Such & Bring  (mit Olivia Arndt)

 

Wenn Sie und Ihr Hund Spaß am suchen/finden hat und Sie möchten das der Hund den Gegenstand auch zu Ihnen bringt. 

Dann ist die Such & Bring Gruppe genau das richtige für Sie.

 

Wir Arbeiten mit eine Futterdummy, Dummy und auch mit Alltags Gegenstände.

 

Voraussetzung für die Gruppe sind die Grundkommandos im Gehorsam. 

 

 

Die Gruppe Such & Bring findet Donnerstag (16:30) statt.

 (Teilnahme nur mit vorherige Anmeldung möglich)

 

Fun Agility (mit Olivia Arndt)
ist Agility wo der Spaß im Vordergrund steht. Wir wollen keine Wettbewerbe oder Wettkämpfe mit machen. Die Geräte werden den Hunden langsam beigebracht und die Besitzer lernen wie Sie die Hunde durch die Geräte sicher lenken können.
Körpersprache ist hier ein wichtiger Lerneffekt.
Voraussetzung für die Gruppe sind die Grundkommandos im Gehorsam. 
Die Gruppe Fun Agility findet Samstag (9:30 Uhr) und/oder Donnerstag (18 Uhr) statt.
 (Teilnahme nur mit vorherige Anmeldung möglich)

Schnüffelgruppe (mit Janine Hieke)

 

 Unsere Hunde sind Meister im Schnüffeln, sie Verfügungen über einen extrem guten Geruchssinn. Bei der Nasenarbeit dürfen die Hunde ihre meisterhaften Fähigkeiten ausleben und werden nicht nur körperlich, sondern auch geistig gefordert und gefördert.
In unserer neuen Schnüffelgruppe zeigen wir, wie man den exzellenten Geruchsinn unserer Hunde sinnvoll nutzen kann. Nasenarbeit ist nicht nur Auslastung, sondern sie macht Spaß und stärkt die Bindung.

Voraussetzung für die Gruppe sind die Grundkommandos im Gehorsam. 

 

Unsere Schnüffelgruppe findet Sonntag

 (16 Uhr) statt.

 

 (Teilnahme nur mit vorherige Anmeldung möglich)

Longieren mit Hund (mit Janine Hieke)

 

Longieren mit Hund, was kann ich mir darunter vorstellen?
Das Longieren ist aus dem Reitsport bekannt. Beim Longieren wird an einem zuvor abgesteckten Kreis, dem Longierkreis, gearbeitet. Der Hundehalter befindet sich in der Innenseite des Kreises und der Hund außerhalb des Kreises. Der Hundehalter führt seinen Hund mittels seiner Körpersprache am Kreis entlang, Ziel ist es den Hund aus der Kreismitte heraus körpersprachlich zu führen. Es können nach und nach noch verschiedene Elemente eingebaut werden, wie zum Beispiel Richtungs- und Tempowechsel oder Hindernisse, die der Hund überwinden muss. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Durch das Longieren lernt der Mensch seine Körpersprache zur Kommunikation mit seinem Hund zu nutzen und der Hund lernt auf seinen Menschen und dessen Körpersprache zu achten und das auch auf Distanz. Es stärkt nicht nur die Bindung zwischen Mensch und Hund, sondern ist auch eine sehr spaßige Angelegenheit.

Voraussetzung für die Gruppe sind die Grundkommandos im Gehorsam. 

 

Die Gruppe findet Sonntag (17:15 Uhr) statt.

 (Teilnahme nur mit vorherige Anmeldung möglich)